Haustiere im Lühlerheim - luehlerheim.kunden.papoo.de
Lühlerheim Kirche
.

Haustiere im Lühlerheim

Eine Bereicherung des Alltags

 

Immer wieder finden auch kleine Haustiere wie ein Hund, eine Katze oder Vögel im Lühlerheim ihr (neues) Zuhause - mit Blick auf unsere Vergangenheit als landwirtschaftlicher Gutshofbetrieb kein Wunder. Tiere und Tierhaltung hatten schon immer eine besondere Bedeutung in der Alltagswirklichkeit der Einrichtung.

 

Positive Erfahrungen für alle

Grundsätzlich sind wir überzeugt; Menschen fühlen sich wohler, wenn Tiere zum Leben dazugehören. Mit ihrer Unbekümmertheit, ihrem freundlichen Wesen und ihrer Zuneigung bereichern sie unser Zusammenleben und den Alltag. Gleichzeitig stärkt die Verantwortung für ein Tier das Selbstwertgefühl des Klienten und läßt sein Vertrauen in sich und andere wachsen. Und auch psychisch belastete Menschen, die kein Tier halten, erleben die positiven Auswirkungen regelmäßiger Tierkontakte. Sie erfahren mehr Halt und Stabilität im Durchleben von Krisen.

 

Verantwortung für Mensch und Tier 

Soweit mit den Rahmenbedingungen der Einrichtung und dem Gemeinwohl der hier lebenden und arbeitenden Menschen vereinbar, ist auch die „Mitaufnahme“ und Haltung eines kleinen Haustieres grundsätzlich möglich. Damit verbunden sind einige Bedingungen: Die Haltung muss unkompliziert und ohne Einschränkungen für Mitbewohner und Mitarbeiter sein. Für die Versorgung, Pflege, Hygiene, tierärztlichen Untersuchungen und die ordnungsgemäße Haltung sind Sie als Tierhalter alleine verantwortlich. Auch tragen Sie sämtliche Kosten, die in diesem Zusammenhang entstehen.


Haustiere

 

Bitte haben Sie Verständnis: Die Nachfrage nach der Haltung eines Haustieres bedarf immer der Einzelfallprüfung (im Vorfeld einer Heimaufnahme). Die Entscheidung obliegt der Einrichtung. Eine positive Beurteilung bedeutet in jedem Fall zunächst eine Zustimmung zur Tierhaltung „auf Probe“. In dieser Zeit zeigen Sie, dass Versorgung und Pflege durch Sie gewährleistet sind - und Ihr Tier, dass es sich im Alltag unproblematisch verhält. Danach erst erfolgt die endgültige Zusage (oder Ablehnung) zur Haltung des Tieres in der Einrichtung.   



.
.

xxnoxx_zaehler